Über uns 2018-02-20T16:38:07+00:00

Gründung

Im Jahre 1929 wird der Betrieb von Matthias Schulligen gegründet. In den Anfangsjahren wird lediglich ein Bus im Linienverkehr zwischen Mettlach und Britten eingesetzt. Bis kurz vor dem Zusammenbruch nach dem zweiten Weltkrieg, im Jahre 1945 wird diese Linie nach Mettlach aufrechterhalten.

Übernahme durch den Sohn, Matthias Schulligen Junior – Die zweite Generation steigt ein

In den ersten Nachkriegsjahren wird eine zusätzliche Linie, als Zubringer für die umliegenden Dörfer,  zum Bahnhof Bachem geschaffen. Es war damals die einzige Busbeförderung in der heutigen Gemeinde Losheim.

Ende 1947 nimmt der Sohn, Matthias Schulligen junior, den Betrieb mit zunächst zwei Bussen trotz, heute unvorstellbarer Schwierigkeiten, wieder auf. So war z. B. die Straße nach Mettlach nicht asphaltiert, Schlaglöscher müssen selbst ausgebessert werden und in den Wintermonaten wird die Fahrbahn selbst gestreut.

Ausbau der Linien

Mitte der 50iger Jahre erfolgt eine erste Ausweitung des Unternehmens mit der Aufnahme einer Bergarbeiterlinie von Niedaltdorf nach Felsen. Die Firma Schulligen-Reisen bringt hier die Bergarbeiter von Ihrem Wohnort zur schweren Arbeit in die Grube und holt sie nach der Schicht, wieder ab.

1962 kommen weitere Werksverkehre – von Kell über Zerf nach Mettlach sowie von Schömerich über Zerf nach Mettlach zur Mosaikfabrik von Villeroy & Boch, hinzu.

Modernisierung der Busgeneration

Im Jahre 1959, mit dem wirtschaftlichen Anschluss des Saarlandes an die Bunderepublik, erfolgt die allmähliche Umstellung der französischen Chausson-Busse auf Fahrzeuge der Marken Büssing-Emmelmann und Mercedes Benz.

1980 erfolgt dann eine erneute Umstellung auf die modernen Reisebusse der Marke „Setra“ (selbsttragende Karosserie).

Einstieg der dritten Generation

Im Jahre 1964, nach seiner Ausbildung zum KFZ-Meister, gründet Herr Manfred Schulligen den Bosch-Service und übernimmt im Jahre 1975  den Betrieb Schulligen-Reisen von seinem Vater. Dabei wird er tatkräftig von seiner Ehefrau Veronika Schulligen unterstützt.

In den Urlaub und auf Klassenfahrten mit Schulligen-Reisen

Bis Ende der 60iger Jahre wird das Geschäft durch Urlaubsfahrten in das nahe Ausland nach Frankreich sowie nach Österreich, Italien und England bestimmt. Ebenso besteht in diesen Jahren eine hohe Auslastung durch die zahlreichen Angebote für Tages- und Klassenfahrten.

Bis heute sind Vereins-, Tages-, Klassen- und natürlich auch Mehrtagesfahrten ein starker Geschäftsbereich der Firma Schulligen-Reisen.

Wachstum und Expansion  

Im Jahre 1989 wird die Firma Nikolaus Kirsch GmbH Saarfürst-Reisen von den Gebrüdern Kirsch in Merzig übernommen und bedient die Firma Nikolaus Kirsch GmbH die Stadt Merzig über den „Saargau“ nach Frankreich (Waldwiese).

Das Angebot steigt weiter

In den 70er und 80er Jahren bietet Schulligen-Reisen ein eigenes Reiseprogramm an, dass Sie u.a. auch auf der Gewerbeschau in Losheim präsentiert.

Die Sportbegeisterung der vierten Generation sorgt dafür, dass Tages- sowie auch Mehrtagesfahrten zu großen Tennis-Events angeboten werden. Diese erfreuen sich bis heute großer Nachfrage.

Erneute Expansion

2012 wird die Firma Saargau-Linie on Tour GmbH & Co. KG in Saarburg gegründet. Der Firmensitz wird von der damaligen Moselbahn übernommen. Die Saargau-Linie on Tour bedient im ÖPNV die Stadt Saarburg und den rheinlandpfälzischen Saargau bis hin zur Obermosel sowie Linien im VRT. Darüber hinaus wird die saarländische Gemeinde Perl mit der Linie 205 im ÖPNV bedient. Ab Dezember 2017 bedient die N. Kirsch GmbH die Linie  R200/R290 Trier-Hermeskeil und Trier-Türkismühle.

Fuhrpark

Zu unserem heutigen Fuhrpark zählen 47 Omnibusse und 3 Kleinbusse. Hierzu gehören u.a. die Busse der Marken, Mercedes, Setra und  MAN.

Damit können wir unseren Fahrgästen einen hohen Fahr- und Reisekomfort in den neuesten und modernsten Reisebussen bieten. Unsere modernen Reisebusse verfügen unter anderem Rückfahrkamera und Rückfahrhilfe, Front Collision Guard, Aufmerksamkeitsassistent, Abstandsregeltempomat, Spurassistent, Anfahrassistent und eine Audio- und Videoanlage mit Monitoren im Fahrgastbereich. Im Heck sorgen die Motoren mit 350 kW und dem automatisierten Getriebe, dem PowerShift für kraftvollen Antrieb und ein sicheres, komfortabeles Fahrerlebnis.

Zugehörigkeit in Fachverbänden

Wir sind aktives Mitglied in

Verbünden:

  • Saarländischer Verkehrsverbund (saarVV), Völklingen
  • Verkehrsverbund Region Trier GmbH (VRT), Trier

Verbänden:

  • Landesverband Verkehrsgewerbe Saarland (LVS), Saarbrücken
  • Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V.(BDO), Berlin
  • Omnibusverband Süd-West e.V. (OSW), Mainz

Gesellschaften:

  • Regional Bus Trier GmbH (RBT GmbH), Trier
  • Rheinland-Busdienste GmbH, Koblenz